Dieser Testbericht ist älter als ein Jahr. Enthaltene Informationen sind möglicherweise nicht mehr aktuell.

Baldrian-Puppe “voodoo” von purrmania im Test

Dieses Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zum Testen überlassen. Was bedeutet das?

Ich gönne meinen Katzen ab und zu mal eine “Dröhnung” mit Baldrian oder Katzenminze. Besonders Kater Muffin fährt voll darauf ab. Es gibt Baldrianspielzeug als Kissen, Rollen, Mäuschen und Vieles mehr. Optisch gefallen mir die meisten Produkte nicht so sehr, auch die verwendeten Materialien begeistern mich nicht. Dezente Optik und unbedenkliche Rohstoffe müssen aber nicht öde sein: so ist die Baldrian-Puppe “voodoo” von purrmania definitiv ein Hingucker der besonderen Art.



Maße, Material und Preis

Katze kuschelt mit Baldrianpuppe

Die Baldrian-Puppe “voodoo” ist von Kopf bis Fuß ca. 17 cm lang und von einer Hand zur anderen etwa 12,5 cm breit. Sie besteht aus weißem Bio-Leinen und enthält eine Füllung aus Schafswolle und Bio-Baldrian. In Kopf, Bauch und Beinen kann man deutlich die Baldrian-Stücke erfühlen.

Das Gesicht und das Herz der Puppe sind mit schwarzem Faden aufgestickt: hier kann die Katze nichts abknibbeln und verschlucken. Auch Haare hat die Puppe: etwa 7cm lange, schwarze Fäden.

Für den Preis von 13,90€ könnt ihr sie im Online-Shop von purrmania erstehen.

Meine Katzen waren von Anfang an große Fans der “voodoo”

Katze spielt mit Baldrianpuppe

Wie bereits erwähnt, steht Muffin voll auf Baldrian. Auch meine alte Dame Tiffy lässt sich nicht lumpen und macht sich unter “Drogeneinfluss” gern mal zum Affen. Als ich das Paket erhielt, musste ich es gut wegpacken: selbst durch den Karton hatten die beiden das Püppchen erschnüffelt. Ich habe insgesamt das Gefühl, dass der hier verwendete Baldrian erbärmlich stinkt stärker riecht als alles, was ich bisher so in die Finger bekommen habe. Ich mache beim Auspacken lange Arme, die Katzen finden es (natürlich) toll 😉

Beim ersten Auspacken gabs dann kein Halten mehr: Kratzen, Sabbern, Beißen – das volle Programm eben 😉

Auch im Eifer des Gefechts katzensicher

Katze sabbert Fäden an

Baldrian und Katzenminze gibt es bei uns in unregelmäßigen Abständen unter meiner Aufsicht: ab und zu muss ich die beiden Schwarz/Weissen regelrecht bremsen: im Drogenrausch werden sie zu wahren Tigern, da sind auch alte Freundschaften manchmal vergessen. Selbst ich werde manchmal angebrummt, wenn ich das Baldrianspielzeug wieder wegpacken möchte.

Kater Muffin findet nicht nur den Baldrian an sich toll, sondern auch die Haare der Puppe: die kann man so schön putzen. Er beißt sehr fest in die Baldrian-Spielzeuge und kratzt heftig mit den Hinterpfoten. Zum Glück ist der Stoff der “voodoo”-Puppe sehr robust und hält sowas aus. Alles, was Muffin zwischen die Zähne bekommt, muss er abknibbeln. Ich bin froh, dass Gesicht und Herz der Puppe nur aufgestickt sind und es keine abstehenden Teile gibt.

Tipp

Falls eure Katzen zum Fädenschlucken neigen, verpasst der Puppe einfach einen Kurzhaarschnitt 😉

Stinkesichere ZIP-Verpackung

Baldrianpuppe 'voodoo' im ZIP-Beutel

Für mich als Halterin ist die Verpackung der “voodoo”-Puppe recht angenehm: sie besteht aus einer dicken Plastiktüte mit ZIP-Verschluss. Und zwar nicht einer der herkömmlichen ZIP-Verschlüsse, bei denen man ewig fummeln muss – sondern einer mit “Schieberchen” (ihr wisst schon, was ich meine). Ich kann diesen Geruch nach “eingeschlafenen Füßen” nicht wirklich lange ertragen und ich möchte ihn nach dem Spielen möglichst schnell außer “Nasenreichweite” wegpacken.

Bei herkömmlichen Tüten hab ich oft das Problem, dass ich zu grobmotorisch veranlagt bin und erstmal zehn Minuten wurschteln muss: in der Zwischenzeit stinken meine Finger, mir wird schlecht und eine der beiden großen Katzen hängt mir auf dem Schoß, um den Baldrian zurück zu erkämpfen. Mit diesem Verschluss hier hab ich keine Probleme mehr damit: Püppchen in die Tüte, Schieber ziehen und weg 😉

Fazit für mich:

Insgesamt ist die Baldrian-Puppe “voodoo” natürlich keine Weltneuheit: Baldrian-Spielzeug gibt es in allen Formen und Farben – fast überall. Ich finde jedoch die Optik besonders einfallsreich. Auch Material und Verarbeitung überzeugen mich. Wieder mal ein Spielzeug, das ich bedenkenlos an meine Tiger ausgeben kann. Besonders im Hinblick darauf, dass Baldrian ja so manchen Tiger weckt, finde ich robusten Stoff und den Verzicht auf verschluckbare Kleinteile wichtig. Ich denke, die fetzige Puppe wird uns noch so manche spaßige Stunde bescheren 😉

Gefällt dir der Blogbeitrag?

0 / 5 ( 0 Bewertungen)

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut mir leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lass uns diesen Beitrag verbessern!

Wie kann ich diesen Beitrag verbessern?

Ein Kommentar

  1. Hallo, Ihr Lieben,

    ja, hat mir gut gefallen, ich habe diese kleinen Kissen mit Baldrian, die sind nicht so “geruchsintensiv”.Ansonsten ist das mit der kleinen Puppe sicher eine sehr schöne Sache.
    Ich bin schon offen für Neues, ob es meinem “Stubentiger” gefällt, muß man probieren.

    Herzliche Grüße

Schreibe einen Kommentar

Dein Kommentar erscheint erst nach Freigabe durch Miriam in der Kommentarliste. Die Überprüfung kann einige Tage dauern. Die erforderlichen Felder sind mit * markiert, deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.