Icon mobile Navigation
Du befindest dich hier: Startseite > Ernährung > Barf - Rohfleischfütterung > Fett-Rechner

Fett-Rechner

Inhalt zuletzt aktualisiert am: 06.06.2016

Die folgenden zwei Tools helfen dir dabei, Berechnungen zum Fettgehalt deiner Mahlzeiten anzustellen. Einerseits kannst du den Fettgehalt in Mahlzeiten aus verschiedenen Fleischsorten ausrechnen, andererseits kannst du dir anzeigen lassen, wie viel Fett oder mageres Fleisch du noch benötigst, um einen von dir festgelegten Fettgehalt zu erreichen. Sollten Fragen oder Unklarheiten bei der Bedienung auftreten, finden sich in den Hinweisen am Ende der Seite detailliertere Erklärungen und Hilfestellungen.

Wichtig: Werden die Rechner nacheinander genutzt, so werden die jeweiligen Ergebnisse nicht gespeichert: im Zweifelsfall solltest du dir dein errechnetes Ergebnis also notieren, falls du hinterher noch einen der jeweils anderen Rechner nutzen möchtest.

Beide Rechner-Tools dienen ausschließlich als Hilfestellung und setzen Grundwissen in der Rohfütterung der Katze vorraus: die berechneten Rezepte erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder eine Garantie für Richtigkeit. Eine Nutzung der Rechner im kommerziellen Rahmen ist nicht erlaubt. Ich bedanke mich recht herzlich bei Amrei G. für ihre Hilfe und Geduld bei der Erstellung der Berechnungsformel für das zweite Tool und bei Sabrina Q. für die Idee hinter dem ersten Tool!

Springe direkt zu den einzelnen Rechnern:
-> Fettgehalt errechnen
-> Fettgehalt ausgleichen

Vorwort

Der Fettgehalt in deiner Mahlzeit sollte etwa bei 9-16% liegen. Katzen mit speziellen Stoffwechselerkrankungen können einen niedrigeren Fettgehalt benötigen: empfohlen werden hier meist etwa 5%. Trächtige/säugende Katzen, Katzen aktiver Rassen und Kitten sind nicht selten auf einen höheren Fettgehalt angewiesen. Bitte beobachte den Kotabsatz deiner Katze: zu viel Fett kann Durchfall verursachen, zu wenig Fett wiederum kann zu Verstopfung führen.

Angaben zum jeweiligen Fettgehalt des verwendeten Fleischs findest du entweder auf der Verpackung, der Artikelbeschreibung oder in Nährwertdatenbanken. Wichtig zu wissen ist, dass diese Angaben immer nur Durchschnittswerte sind und auch nicht immer zwangsläufig zutreffen müssen! Um abschätzen zu können, ob der angegebene Fettgehalt annähernd dem tatsächlichen Fettgehalt entspricht, kannst du ihn mit ein wenig Erfahrung selbst abschätzen oder beispielsweise den Beschreibungen im Anfängerkurs zur Rohfütterung folgen.

Es wird hier bewusst darauf verzichtet, bestimmte Fleischsorten mit vorgegebenem Fettgehalt zur Auswahl zu stellen, da sich die Fettgehalte der einzelnen Fleischsorten und -teile - je nach Alter, Ernährung, Saison, Haltung usw. - zu stark unterscheiden, um Pauschalwerte zugrunde zu legen.

Fettgehalt errechnen

Werden mehrere Fleischsorten mit unterschiedlichem Fettgehalt in einem Rezept gemischt, kann es mühselig werden, den Gesamtfettgehalt zu bestimmen. Dieser Rechner soll dir dabei helfen. Trage die jeweiligen Mengen und Fettgehalte der von dir verwendeten Fleischsorten - bis zu 5 - ein und der Rechner errechnet dir nach Klick auf den Button Gesamtmenge und Fettgehalt. Du kannst beim Fettgehalt zwischen einer Prozent- und Grammangabe wählen.

Ich möchte verschiedene Fleischsorten mit unterschiedlichem Fettgehalt in meinem Rezept mischen.
Von Fleischsorte 1 habe ich g, es hat einen Fettgehalt von .
Von Fleischsorte 2 habe ich g, es hat einen Fettgehalt von .
Von Fleischsorte 3 habe ich g, es hat einen Fettgehalt von .
Von Fleischsorte 4 habe ich g, es hat einen Fettgehalt von .
Von Fleischsorte 5 habe ich g, es hat einen Fettgehalt von .


Zusätzlich möchte ich noch einmischen:
g Herz, mit einen Fettgehalt von .
g Magen/Pansen, mit einen Fettgehalt von .
g Zunge, mit einen Fettgehalt von .
.

Fettgehalt ausgleichen

Tierfett hat einen Fettgehalt von etwa 90-100%, der Fettgehalt von Schmalz liegt bei ca. 100%. Willst du Herz, Zunge, Magen oder Pansen in deinem Rezept verwenden, gehört ihr Gewicht (und Fettanteil) ebenfalls zum Muskelfleischanteil. Auch hier kannst du wieder zwischen Prozent- und Grammangabe beim Fettgehalt deines verwendeten Muskelfleischs wählen.

Ich habe g Muskelfleisch mit einem Fettgehalt von Wie viel Gramm Fett oder mageres Fleisch mit einem Fettgehalt von % muss ich hinzufügen, um etwa % Fettgehalt in der gesamten Mahlzeit zu erreichen?

Hinweise

Hinweise zu den jeweiligen Zutaten:
Um den Gesamtfettgehalt deiner Mahlzeit (inklusive Fleisch, Magen, Herz, Zunge, Knochen, Innereien usw.) zu berechnen, ist es theoretisch natürlich nötig, all diese einzelnen Bestandteile mit ihren individuellen Fettgehalten mit einzubeziehen. Hier aber soll vor allem auf jene Zutaten eingegangen werden, die die mengenmäßig größten Anteile (Fleisch, Herz, Magen) am Rezept ausmachen, da sie den Fettgehalt der Mahlzeit am meisten beeinflussen. Du kannst aber natürlich in die übrigen Eingabefelder auch Zutaten eintragen und mitberechnen lassen, die nur kleinere Anteile stellen und so mehr Genauigkeit bei deinem Ergbnis erreichen.

Wird zusätzliches Fett zum Muskelfleisch gemischt um den Fettgehalt zu erhöhen, so zählt dies bei weiteren Berechnungen zur Erstellung von Mahlzeiten mit zum Muskelfleischanteil. Bitte beachte, dass der zu erreichende Fettgehalt beim zweiten Tool von der Gesamtmenge (Fleisch + Fett) errechnet wird. Extra hinzugefügtes Fett erhöht also die Gesamtmenge, die den von dir gewünschten Fettgehalt haben soll.