Icon mobile Navigation
Du befindest dich hier: Startseite > der Katzenkauf > Einkaufsliste und Vorbereitungen
Lesezeichen für diese Seite setzen
Diese Seite drucken

Bitte beachte: Diese Unterseite wird bald überarbeitet. Es kann vorkommen, dass einzelne Inhaltsteile nicht mehr aktuell sind!

Einkaufsliste und Vorbereitungen

Inhalt zuletzt aktualisiert am: 22.08.2014

schlafende Katze

© Karin Kießling / www.pixelio.de

Steht nun fest, welche Katze bald in das eigene Zuhause einzieht, gilt es, Vorbereitungen zu treffen. Man sollte sich rechtzeitig über einen geeigneten Tierarzt informieren, der möglichst nicht all zu weit weg eine Praxis betreibt. Andere Katzenhalter können hierbei gute Hinweise und Tipps geben.

Als nächstes gilt es, die eigenen vier Wände einmal mit Katzenaugen anzusehen: Was ist eine potenzielle Gefahr, was ist zerbrechlich und lädt zum spielen ein? Was ist gar gefährlich oder giftig? Wohin mit diesen Sachen oder sollte ich diese gar ganz abgeben? Was muss abgesichert oder unzugänglich für Katzen sein? In welchen Lücken könnte sich die Katze einklemmen? Besonders kleine Kätzchen sind sehr neugierig und spielen mit den unmöglichsten Dingen!

Es liegt am zukünftigen Besitzer, alle Gefahrenpotenziale einzuschätzen und gegebenenfalls abzustellen. Mehr dazu im Bereich "Gefahrenquellen". Danach sollte man sich Gedanken machen über das, was die Katze in ihrem neuen Zuhause benötigt und eine Einkaufsliste anfertigen. An folgende Dinge sollte unbedingt gedacht werden:

Informationen sammeln und sich über artgerechte Haltung informieren

Noch wichtiger als alle materiellen Gegenstände ist das Grundwissen des Halters. Schon vor dem Einzug der neuen Katzen sollte der Halter wissen, was auf ihn zukommt, wie man Katzen richtig erzieht, hält, beschäftigt und füttert. Nichts ersetzt die vorherige Recherche! Informiert sich der Halter erst, wenn Probleme auftreten, können sich diese bereits so verfestigt haben, dass sie nur schwer zu lösen sind. Zudem ist die Zeit für die Katze, in der sie in nicht-artgerechter Haltung leben muss nicht angenehm.

Informationen sollten zahlreich, sachlich und aus unterschiedlichen Quellen herausgearbeitet werden. Leider sind auch heute noch viele Gerüchte, Mythen und Unwahrheiten über Katzen im Umlauf, die von uninformierten Katzenhaltern, Sachbüchern und auch Tierärzten verbreitet werden. Nur, weil ein Mensch jahrzehntelang Katzen hält, muss sein Wissensstand noch lange nicht richtig bzw. zeitgemäß sein! Auch Tierärzte täuschen sich, sind zu wenig weitergebildet und auch Autoren von Sachbüchern sind nur Menschen, welche vor Fehleinschätzungen und Wissenslücken nicht gefeit sind.

Wichtige Themenbereiche, in denen der Halter bereits vor der Anschaffung Grundwissen haben sollte, sind beispielsweise: (ein Klick auf den jeweiligen Begriff öffnet die jeweilige Informationsseite)

Einkaufsliste

Auf was man beim Kauf von Utensilien achten sollte und worauf man verzichten kann, ist im Bereich "Katzengerechte Wohnung" detailliert beschreiben. Ist nun alles eingekauft und bereitgestellt, alle Gefahren ausgemerzt und die Umgebung katzengerecht gestaltet, kann der neue Mitbewohner einziehen.


Diese Seite drucken
aus unserem Blog:

folgt...

Buchtipps:

folgen...